NEWS

Die Rückrunde beginnt in Alzenau


Die Hinrunde ist vorbei, der Fokus gilt nun den kommenden Aufgaben bis zur Winterpause. Für den FC 08 Homburg heißt das am Wochenende: Auswärtsspiel beim FC Bayern Alzenau im städtischen Stadion an der Prischoßstraße. Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr, geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Jonas Brombacher.

Keine guten Erinnerungen gibt es für die Grün-Weißen an das Team von Trainer Angelo Barletta. Im ersten Saisonspiel im Waldstadion musste man sich dem Aufsteiger aus Alzenau mit 1:2 geschlagen geben. „Da ist noch eine Rechnung offen“, meinte auch FCH-Stürmer Marcel Carl in der Pressekonferenz vor dem 18. Spieltag. Die Homburger blieben nicht das einzige Team, das sich gegen den FCB schwertat, nach guten Leistungen beendete der kommende Gegner die Hinrunde auf dem 7. Tabellenplatz – „zurecht“, wie FCH-Trainer Jürgen Luginger meint: „Alzenau hat gezeigt, dass sie eine gute Regionalligamannschaft haben mit erfahrenen Spielern in den Reihen. Sie haben Qualität und werden versuchen, zuhause gegen uns zu gewinnen. Wir sind auf alles vorbereitet und erwarten einen harten Fight über 90 Minuten."

Hatte der FCH am vergangenen Wochenende spielfrei, kämpfte der FCB im Hessenpokal-Achtelfinale gegen Ligakonkurrent Kickers Offenbach ums Weiterkommen, verlor am Ende nach Verlängerung jedoch mit 0:1.

Fehlen werden am Samstag definitiv noch Ihab Darwiche (Pfeiffersches Drüsenfieber) und Maurice Neubauer (Gelbsperre) sowie Patrick Lienhard, der am Donnerstagmorgen am Sprunggelenk operiert werden musste. Fraglich ist der Einsatz von Serkan Göcer (Schleimbeutelentzündung in der Schulter). Positive Nachrichten gab es zumindest von Luca Plattenhardt, der sich nach der Diagnose „Doppelter Bänderriss“ noch einem MRT unterzogen hatte, um weitere Verletzungen ausschließen zu können. Hierbei kam heraus, dass es sich „nur“ um einen einfachen Bänderriss handelt und er voraussichtlich schon früher wieder zur Verfügung stehen wird als zunächst angenommen.