Zu Gast beim Bahlinger SC


Zum Abschluss der englischen Woche geht es für den FC 08 Homburg nach dem erneut späten Unentschieden gegen den 1. FSV Mainz 05 II am Samstag zum Bahlinger SC. Anpfiff im Kaiserstuhlstadion in Bahlingen ist um 14 Uhr.

Bereits letzten Samstag beim 1:1 in Aalen erzielte der FCH tief in der Nachspielzeit durch Thomas Gösweiner den Ausgleich. Auch beim Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz II war dies der Fall, der Torschütze am Dienstag hieß Ivan Sachanenko. Das Spiel zuvor gestalteten die beiden Teams recht ausgeglichen, gerade der erste Durchgang war von vielen Chancen geprägt. So ging Mainz früh in Führung, Thomas Gösweiner konnte diese jedoch ebenso schnell ausgleichen. Erst im zweiten Durchgang ging Mainz durch einen Foulelfmeter erneut in Führung. Doch unsere Mannschaft bewies im Anschluss wieder Moral und erzwang den späten Ausgleich, wie schon in Aalen.

Durch das erneute Remis, inzwischen das 13. in dieser Saison, rutschte der FC 08 Homburg in der Tabelle wieder einen Platz nach hinten, nach dem 33. Spieltag stehen die Grün-Weißen mit 49 Punkten auf Platz 9. Unter Timo Wenzel bleiben die Homburger mit dem Remis jedoch weiterhin ungeschlagen, neben zwei Siegen holte der FCH noch weitere fünf Unentschieden unter seiner Leitung.

Zum Abschluss der englischen Woche geht es nun am Samstag gegen den Bahlinger SC, der in der Tabelle zwei Plätze vor den Grün-Weißen steht. Timo Wenzel zum kommenden Gegner: „Der Bahlinger SC ist eine Mannschaft, die laut Tabelle mit uns auf Augenhöhe ist. Sie stehen nur einen Punkt vor uns und spielen eine ähnliche Saison wie wir. Wir erwarten ein schweres Auswärtsspiel am Wochenende, bereiten uns darauf aber professionell vor. Das, was am Dienstag gut funktioniert hat, müssen wir auch gegen Bahlingen umsetzen, dann sind wir sehr zuversichtlich.“

Der BSC spielt seine tabellarisch und punktetechnisch beste Runde der Vereinshistorie. Das Team des Trainerduos Siefert/Bührer ist außerdem eines der stärksten Mannschaften im heimischen Stadion. Bereits zehn Siege konnte der BSC im Kaiserstuhlstadion feiern, in sechs Partien hingegen hatten die Gäste Grund zur Freude (3 Remis, 3 Niederlagen). Am letzten Spieltag trennte man sich mit einem 1:1-Unentschieden vom KSV Hessen Kassel.

In der Regionalliga Südwest standen sich der FC 08 Homburg und der Bahlinger SC bisher in fünf Spielen gegenüber. Drei Duelle konnte der FCH für sich entscheiden, in zwei Partien ging der Bahlinger SC als Sieger vom Platz. So auch im Hinspiel zu Beginn des Jahres, als der beste Torschütze der Liga, Santiago Fischer, den FCH eiskalt erwischte. Im Homburger Waldstadion mussten sich die Grün-Weißen somit mit 0:1 geschlagen geben.

Für die Reise an den Kaiserstuhl wird Trainer Timo Wenzel auf Serkan Göcer, Maurice Springfeld (beide im Aufbautraining), Mart Ristl (Muskelfaserriss), Jonas Scholz (positiv auf Covid-19 getestet) und Marco Hingerl (fünfte gelbe Karte) verzichten. Zudem ist der Einsatz von Innenverteidiger Stefano Maier aufgrund einer Blessur an der Wade fraglich. Wieder mit dabei ist hingegen Kapitän Patrick Lienhard, der gegen Mainz aufgrund seiner zehnten gelben Karte pausieren musste.

Die Partie des 34. Spieltages wird geleitet von Schiedsrichterin Karoline Wacker, Anstoß im Kaiserstuhlstadion ist um 14 Uhr. Auf Seiten des Balinger SC wird die Partie unter www.the-leagues.com/bsc live gestreamt. Für 5,- Euro kann das Spiel kostenpflichtig erworben werden.