NEWS

Einzug ins Achtelfinale perfekt


Am Mittwochabend gewann man beim FV Siersburg mit 0:4 und zog damit in das Achtelfinale des Sparkassen-Pokal Saar ein. Die Tore erzielten zweimal Marceta, Carl und Di Gregorio.

Wie bereits in der Partie in Schwalbach stand wieder Matthias Köbbing stand für die Grün-Weißen im Tor. Mark Redl nahm erneut als Ersatztorwart auf der Bank Platz. Die Abwehrkette bildeten Plattenhardt, Telch, Di Gregorio, Neubauer davor Sökler, Wöhrle, Weiß, Steinherr. Das Sturmzentrum besetzten Marceta und Carl.



Und es ging direkt stürmisch los in Siersburg. Nach schöner Kombination über links versuchte es zuerst Weiß, dessen Schuss an die Latte ging. Den Abpraller verwertete Marceta dann aber zur frühen 1:0-Führung. Nur drei Minuten später war es erneut Marceta, der eine Flanke von rechts mit dem Kopf im Siersburger Tor unterbringen konnte (6.).



Danach nahm man etwas das Tempo aus dem Spiel, ließ den Ball geduldig und sicher durch die eigenen Reihen laufen und lauerte auf Lücken in der Hintermannschaft der Hausherren. Diese hingegen kamen nun besser in die Partie und störten die Angriffsbemühungen des FCH immer effektiver.



Rund eine Halbestunde war gespielt, als ein Freistoß von Sökler nur um wenige Zentimeter das Ziel verfehlte. Die Siersburger kamen indes ebenfalls durch einen Freistoß in Minute 37 das erste Mal gefährlich vor das Tor des FCH: Kenny Dillinger kam nach einem Standard im Strafraum zum Kopfball, aber mit einer glänzenden Parade hielt Keeper Köbbing die Null fest.



Wieder auf dem Feld drängte der FCH auf den dritten Treffer. Erneut war es Sökler mit einem Freistoß, der an FVS-Keeper Gadomsky scheiterte (51.). Ebenso in der 63. Minute nach Zuspiel von Steinherr, als sein Schuss knapp vorbeiging. Dann ging es wieder Schlag auf Schlag: unter Mithilfe der Hintermannschaft des FVS konnte Carl eine Hereingabe von rechts zum 0:3 vollenden. Und kurz darauf erhöhte Di Gregorio auf 0:4, als er nach einer kurz gespielten Ecke den Ball von Telch erhielt und aus kurzer Distanz einschob.



In der Schlussviertelstunde konnte sich Köbbing wiederholt mit einer guten Aktion gegen den Siersburger Nikolas Jäger auszeichnen, als er dessen Schuss bravourös aus dem Winkel fischte. Homburg kam auch nochmal gefährlich vor das FVS-Tor: Carl mit einem Volleyschuss (73.), Wöhrle per Kopf nach einem Freistoß (80.) und Steinherr nach Zuspiel von Theisen (87.). Aber es fielen keine weiteren Treffer mehr, sodass die Partie beim FV Siersburg mit 0:4 endete.



Der Rahmentermin des Achtelfinales des Sparkassen-Pokal Saar ist am Mittwoch, den 11. November. Sobald der Gegner feststeht, wird die genaue Ansetzung zeitnah folgen. Die Auslosung findet voraussichtlich am Sonntag, den 27. Oktober statt.

Statistik:



Aufstellung: Köbbing - Plattenhardt, Telch (71. Müller), Di Gregorio, Neubauer (46. Stegerer) - Sökler, Wöhrle, Weiß, Steinherr - Marceta (46. Theisen), Carl



Tore: 0:1 Marceta (3.), 0:2 Marceta (6.), 0:3 Carl (65.), Di Gregorio (68.)



Schiedsrichter: Pascal Frenzel



Zuschauer: 304



Gelbe Karten: Staretzek - /