3:2-Auswärtssieg in Walldorf nach 2:0-Pausenrückstand


Es waren zwei vollkommen unterschiedliche Halbzeiten, die der FCH in Walldorf zeigte. Zur Pause lag man durch zwei Tore von Burgio mit 2:0 in Rückstand, schaffte es dann durch eine enorme Leistungssteigerung das Spiel komplett zu drehen. Hoffmann, Weiß und Maier schossen den FCH in Durchgang zwei zum Sieg.

Nachdem Neuzugang Mart Ristl aufgrund der erneuten Verletzung von Daniel Di Gregorio schon im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt zu seinem Debüt im FCH-Trikot kam, durfte er nun in Walldorf von Beginn an ran. Für den ebenfalls angeschlagenen Torjäger Damjan Marceta kam Patrick Dulleck ins Spiel. Ebenso wechselte Coach Matthias Mink auf zwei weiteren Positionen: Stefano Maier begann für Ivan Sachanenko in der Innenverteidigung und Jannik Sommer für Marcel Carl auf der linken Außenbahn.

Das erste Ausrufezeichen konnte Patrick Dulleck bereits nach drei Minuten setzen, als er eine Flanke von Sommer an die Latte des FCA-Gehäuses hämmerte. Doch kurze Zeit später jubelten die Walldörfer. Giuseppe Burgio, der aktuelle Top-Torjäger der Hausherren, stand auf zentraler Position ziemlich frei und ließ es sich nicht nehmen, den Ball zur 1:0-Führung zu versenken (8.). Homburg tat sich in der Folge schwer mit dem eigenen Spielaufbau, auch weil Walldorf immer wieder früh attackierte und hinten kompakt stand.

Nach rund einer Viertelstunde konnte Burgio fast auf 2:0 erhöhen, nur der Pfosten stand ihm noch im Weg. Aber nach einer weiteren Viertelstunde lag der Ball wieder im Tor von Keeper David Salfeld. Erneut war es Burgio, dem nach abgefälschter Flanke die Kugel vor die Füße fiel und der dann eiskalt verwandelte (31.). So ging es in die Halbzeit.

Mit der ersten Chance in Durchgang zwei kam der FCH dann zum Anschlusstreffer. Nach Pass von Tim Stegerer auf Philipp Hoffmann, ließ dieser zwei Gegenspieler stehen und traf mit einem Schlenzer ins linke Eck (50.). Walldorf im Gegenzug mit der Möglichkeit durch Burgio auf das 3:1, aber sein Versuch ging knapp vorbei. Wenig später hatte Loris Weiß den Ausgleich für den FCH auf dem Fuß, verpasste aber das 2:2 zu erzielen. In der 62. Minute gelang es unserer Nummer 19 dann doch noch nach Zuspiel von Luca Plattenhardt auszugleichen.

Die Grün-Weißen zeigten in der zweiten Hälfte ein vollkommen anderes Gesicht und versuchten nach geglückter Aufholjagd auch noch den Siegtreffer zu erzwingen. Und so kam es dann auch, dass wie letzte Saison beim 3:3-Unentschieden in der Nachspielzeit, Stefano Maier den Siegtreffer nach einer Ecke in die Maschen drosch und dem FCH somit drei Punkte in Walldorf sicherte.

Es gibt kaum eine Verschnaufpause diese Woche, denn am Samstag geht es zuhause weiter. Zu Gast ist dann der VfR Aalen. Anstoß ist um 14 Uhr. Ob und wenn ja wie viele Zuschauer zu der Partie zugelassen werden können, entscheidet sich erst im Laufe der Woche.

Aufstellung: Salfeld – Stegerer, Maier, Springfeld, Plattenhardt – Hingerl (68. Telch), Ristl, Weiß – Hoffmann, Dulleck (73. Carl), Sommer (88. Schuck)



Tore:
1:0 Burgio (8.), 2:0 Burgio (31.), 2:1 Hoffmann (50.), 2:2 Weiß (62.), 2:3 Maier (83.)



Zuschauer:
-



Schiedsrichter:
Tobias Fritsch



Gelbe Karten: Burgio, Hillenbrand, Waack / Hingerl, Mink, Ristl



Gelb-Rote Karte:
Müller / -