Ulmer Spatzen zu Gast im Waldstadion


Nach der erneuten Spielverlegung gegen den SC Freiburg II unter der Woche, ist der SSV Ulm 1846 Fußball jetzt am Samstag zu Gast im Homburger Waldstadion. Anstoß ist um 14:00 Uhr.

Auch im dritten Versuch kam das Spiel gegen den SC Freiburg II nicht zu Stande, das Wetter in der Universitätsstadt machte dem Spielbetrieb abermals einen Strich durch die Rechnung. Zum 21. Spieltag empfängt der FC 08 Homburg nun den SSV Ulm 1846 Fußball im Homburger Waldstadion.

Die Grün-Weißen konnten am Sonntag gegen die TSG Balingen die seit fünf Spielen andauernde Sieglosserie beenden und endlich wieder einen dreifachen Punktgewinn feiern. Durch den Treffer von Joker Marcel Carl bezwang man die am Ende in doppelter Unterzahl spielenden Gäste aus Balingen mit 1:0. Trotz des hochverdienten Erfolges stehen die Grün-Weißen weiterhin auf Rang 8 der Regionalliga Südwest. Mit 29 Punkten aus 17 Spielen ist der Anschluss nach oben wiederhergestellt, zumal der FCH noch zwei Spiele in der Hinterhand hat.

Dass es gegen die „Spatzen“ aus Ulm nicht einfach wird, weiß auch Trainer Matthias Mink: „Der SSV Ulm gehört zu den Top Favoriten der Liga. Sie sind gut in das Jahr 2021 gestartet. Sie werden uns mit ihrem wuchtigen und dominanten Offensivspiel gerade defensiv sehr fordern.“

Die Ulmer, die im DFB-Pokal jüngst in der 2. Runde am FC Schalke 04 scheiterten, stehen in der Regionalliga auf Rang 5. Mit ihren 34 gesammelten Punkten nach 19 Spielen steht der SSV Ulm 1846 Fußball nur fünf Punkte hinter dem Spitzenreiter aus Frankfurt. Vergangenen Spieltag bezwang Ulm zudem den VfB Stuttgart II im württembergischen Derby mit 1:0.

Der Trainer der Gäste, Holger Bachthaler, blickt mit Vorfreude auf das Aufeinandertreffen zweier Traditionsvereine: „Wir wissen, dass es schwer wird gegen qualitativ starke Homburger. Wir brauchen einen Top-Tag, um zu gewinnen, aber wir sind gut vorbereitet und werden alles geben, um drei Punkte zu holen.“

Mit Blick auf das Personal müssen die Gäste auf die beiden Langzeitverletzten Niclas Heimann und Ardian Morina verzichten. Durch seine fünfte gelbe Karte wird auch Adrian Beck das Spiel im Saarland verpassen.

Auf Seiten des FC 08 Homburg fehlt weiterhin Serkan Göcer, der sich nach seinem Kreuzbandriss in der Reha befindet. Max Bell Bell fehlt weiterhin wegen muskulärer Probleme. Zudem befindet sich Patrick Lienhard nach seiner Verletzung im Aufbautraining, Jannis Reuss wird durch einen Muskelfaserriss im Bereich der Adduktoren ebenfalls nicht zur Verfügung stehen. In den Kader zurückkehren wird indes Mart Ristl, der gegen die TSG Balingen durch seine Gelbsperre aus dem Spiel in Hoffenheim zum Zuschauen verdammt war.

Die Begegnung im Homburger Waldstadion wird Schiedsrichter Dennis Meinhardt leiten. Anpfiff am Samstagnachmittag ist um 14 Uhr. Unter www.the-leagues.com/FCH könnt ihr das Spiel gegen den SSV Ulm 1846 Fußball für 5,- Euro live verfolgen. Ab sofort kann man den Stream auch als Dauerkarte buchen. Damit kostet das Einzelspiel nur 4,- Euro.