Zu Gast bei den Kasseler Löwen


Am Samstag gastiert unser FCH beim KSV Hessen Kassel im Auestadion, die längste Auswärtsfahrt für unsere Jungs diese Saison.

Rund 340 km trennen die beiden Heimspielstätten des KSV Hessen Kassel und des FC 08 Homburg. Die letzte gemeinsame Partie ging im März 2017 mit einem 1:0-Heimsieg an den FCH. Zum Ende der Saison 2017/18 verabschiedete sich der KSV Hessen Kassel dann aus der Regionalliga Südwest und absolvierte zwei Spielzeiten in der Hessenliga. Letztlich gelang den Nordhessen im Sommer als vierter Aufsteiger durch die Zweitplatzierung in der Hessenliga der Wiederaufstieg.

Spiele gegen die Löwen aus Kassel sind bei den Grün-Weißen immer gern gesehen, denn es besteht zwischen den Fanlagern eine Fanfreundschaft. Leider sind auch in Kassel diese Saison keinen Gästefans erlaubt. Wie immer in diesem Fall bitten wir unsere Fans dann von der langen Anreise nach Kassel abzusehen.

Das Team von Trainer Tobias Damm ist nach vier Spieltagen in der neuen Spielklasse noch ungeschlagen. Zwei Siege und zwei Unentschieden schlagen mit 8 Zählern zu Buche. Mit nur einem Zähler weniger stehen die Löwen nun auf dem 5. Tabellenplatz hinter Homburg. Im Sommer gab es bei den Hessen nur vier Neuzugänge. Die Aufstiegsmannschaft ist zum Großteil zusammengeblieben.

„Kassel ist sehr gut gestartet und mit 8 Punkten noch ungeschlagen“, so Mink, der diese Leistung als nicht selbstverständlich für einen Aufsteiger ansieht. Aber auch mit dem Saisonstart seiner Jungs ist er zufrieden. Jetzt heißt es in Kassel bei einem Ex-Verein des Homburger Coaches nachzulegen. Viele Spieler des KSV sind Mink noch sehr gut im Gedächtnis geblieben. Man erwartet deshalb am Samstag einen „offenen Schlagabtausch im Auestadion in einem umkämpften, zweikampfbetonten Spiel. Der KSV hat eine starke mannschaftliche Geschlossenheit und spielt mit viel Leidenschaft und hohem Einsatz.“

Tim Stegerer stieg im Laufe der Woche nach seinem Mittelhandbruch wieder ins Mannschaftstraining ein. Ebenso Marcel Carl, dessen Einsatz am Samstag wieder eine Option sein kann. Ivan Sachanenko hingegen hat sich in der Partie gegen Stadtallendorf eine Kapselverletzung am Sprunggelenk zugezogen. Er wird im Hinblick auf die bevorstehende englische Woche voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen.

Schiedsrichter der Partie im Auestadion in Kassel ist Fabian Schneider. Anstoß in Kassel ist am Samstag um 14 Uhr.