NEWS

Der FCH II verliert zuhause gegen Rohrbach mit 1:2


Die Homburger U23 hat am Sonntag eine bittere Heimniederlage einstecken müssen. Die Mannschaft von Andreas Sorg verlor gegen den punktgleichen Konkurrenten SV Rohrbach mit 1:2 (1:2).

Ausgerechnet in Homburg gelang den Gästen der erste Auswärtssieg dieser Saison. Und während die Rohrbacher sich etwas Luft in der Tabelle verschaffen konnten, ist der FCH II mitten im Abstiegskampf angekommen. „Das haben wir uns ganz anders vorgestellt“, sagte Homburgs Trainer Andreas Sorg, „wir konnten jedenfalls nicht umsetzen, was wir uns vorgenommen haben.“

Zumal es nur sieben Minuten dauerte, bis FCH-Torhüter Eric Höh hinter sich greifen musste. Rohrbachs Pascal Steinfels traf aus etwa 30 Metern. Eric Lickert konnte nach einem Freistoß von Sven Sökler (30. Minute) per Kopf ausgleichen. Doch nur zehn Minuten später ging der SV Rohrbach durch Norman Schmitt erneut in Führung. Der böige Wind hatte nach Sorgs Angaben sicher seinen Teil zum Gegentreffer beigetragen. „Auch wenn sie das Spiel mit zwei Sonntagsschüssen entscheiden“, sagt Sorg, „müssen wir in den beiden Situationen besser verteidigen.“ Zumal seine Mannschaft sich in Hälfte zwei zwar steigern konnte, ein zweiter Treffer aber nicht gelingen wollte.

Eine unnötige Niederlage, die für Homburgs Reserve den Abstiegskampf einläutet. „Mit spielerischen Mitteln allein ist diese Situation nicht mehr zu lösen. Denn was nützen 60 bis 65 Prozent Ballbesitz, wenn nichts dabei herauskommt“, sagte FCH-Trainer Andreas Sorg verärgert. 

Die U23 hat bereits am Mittwoch um 19:30 Uhr gegen die Spvgg. Quierschied Gelegenheit zu punkten. „Jetzt stehen wir am Mittwoch gegen Quierschied unter Zugzwang“, sagt Andreas Sorg. Zwar steht der FC Homburg noch auf dem 15. Tabellenplatz der Saarlandliga. Aber eben nur drei Punkte vor dem FV 09 Schwalbach (17.) auf dem ersten Abstiegsplatz.

Am kommenden Samstag, ebenfalls um 19:30 Uhr, ist dann der SC Halberg Brebach in Homburg zu Gast.

FC 08 Homburg: Höh - Lickert, Schneider, Klotsch (78. Görgen), Dakaj (71. Castiglione), Ebler, Spang (74. Schurig), Sellentin, Sökler, Lensch, Müller

Tore: 0:1 Steinfels (7.), 1:1 Lickert (29.), 1:2 Schmitt (38.)