2:1-Niederlage gegen Steinbach


Am Mittwochmittag verlor der FCH die Partie beim TSV Steinbach Haiger mit 2:1. Sascha Marquet erzielte in Durchgang eins beide Tore für den effektiven TSV, Di Gregorio verkürzte kurz vor dem Ende per Foulelfmeter.

FCH-Coach Mink schickte eine auf fünf Positionen veränderte Startelf auf den Platz. Winterneuzugang Jonas Scholz kam zu seinem Debüt für den FCH und auch Ivan Sachanenko und Tim Stegerer kamen wieder zum Zug. Philipp Schuck und Luca Plattenhardt rückten dafür in die zweite Garde und Maurice Springfeld fehlte gelbgesperrt. Ebenso Philipp Hoffmann, der durch Marcel Carl auf den Außen ersetzt wurde. Zudem begann Loris Weiß in der Offensive für Patrick Dulleck.



Es waren noch keine 10 Minuten auf dem Kunstrasen in Herborn gespielt, da lagen die Grün-Weißen schon zurück. Sascha Marquet brachte die Hausherren mit einem platzierten Distanzschuss in Führung. Steinbach setzte danach mit dem frühen Tor im Rücken den Gegner mit hohem Pressing weiter unter Druck. Dies bereitete dem FCH Probleme im Spielaufbau und man kam nur selten vor das Gehäuse des TSV. Die erste Möglichkeit hatte dann Damjan Marceta nach rund 25 Minuten, aber beim Schussversuch rutschte der Angreifer auf dem nassen Geläuf weg.



Die zweite Chance des TSV bescherte direkt das zweite Tor in der Partie. Nach einem Freistoß kam erneut Marquet völlig frei an den Ball und netzte ein (28.). Lediglich Standardsituationen boten vor der Halbzeit noch Möglichkeiten den Anschlusstreffer zu erzielen, aber alle blieben erfolglos.



Direkt nach Wiederanpfiff hatte man Glück, dass dem dritten Treffer der Steinbacher durch Marquet noch die Latte im Weg war (48.). Die Homburger fanden auch im zweiten Durchgang nicht so recht ins Spiel und nach vorne gelang nur sehr wenig. Mit Dulleck, der zu Beginn der zweiten Hälfte kam und Thomas Gösweiner nach rund 70 Minuten brachte Mink zwei frische Kräfte für die Offensive. Doch auch diese hatten es schwer gegen die Hintermannschaft des TSV.



In der 83. Minute fiel dann doch noch der Anschlusstreffer für den FCH. Daniel Di Gregorio verwandelte einen Elfmeter nach Foul an Jannik Sommer eiskalt und hämmerte den Ball unhaltbar in die Maschen. Homburg danach wieder mit mehr Zug nach vorne, um noch den Ausgleich zu erzielen, aber alle Angriffsbemühungen kamen zu spät. Am Ende verlor man das Spiel gegen den TSV mit 2:1 und fuhr ohne Punkte nach Hause.



Weiter geht’s nun am Samstag um 14 Uhr zuhause gegen den FC Gießen. Auch dann könnt ihr gerne wieder das Angebot unseres kommentierten Livestreams in Anspruch nehmen. Diesen Livestream kann man jetzt auch noch als Dauerkarte buchen und spart damit gegenüber dem Preis für ein Tagesticket.





Aufstellung: Salfeld – Scholz, Sachanenko, Maier, Stegerer – Di Gregorio, Ristl (77. Lienhard) – Carl (46. Dulleck), Weiß, Sommer – Marceta (71. Gösweiner)



Tore: 1:0 Marquet (9.), 2:0 Marquet (28.), 2:1 Di Gregorio (83., FE)



Zuschauer:
-



Schiedsrichterin: Sonja Reßler



Gelbe Karten: Bytyqi / Di Gregorio, Lienhard