NEWS

Erfolgreicher Rückrundenauftakt in Alzenau


Die Rückrunde begann für unseren FCH mit einem 2:0-Erfolg beim FC Bayern Alzenau. Durch einen Foulelfmeter, verwandelt von Sommer, ging man in Durchgang eins in Führung. Direkt nach der Halbzeit erhöhte Theisen auf den 2:0-Endstand.

Coach Jürgen Luginger hatte vor der Partie die knifflige Aufgabe mehrere Ausfälle zu kompensieren. Ihab Darwiche und Luca Plattenhardt fehlten weiterhin. Maurice Neubauer (Gelbsperre), Patrick Lienhard (Sehnenabriss) und Serkan Göcer (Schleimbeutelentzündung) fielen zusätzlich aus. Jan Eichmann durfte in Alzenau auf der Außenverteidigerposition von Beginn an ran, zudem rückte Loris Weiß in die Startformation. Im Angriff erhielt Patrick Dulleck den Vortritt vor Marcel Carl.

Die Partie begann zäh. Homburg zwar mit mehr Ballbesitz und vielen Standards, aber die Gastgeber standen kompakt in der eigenen Hälfte. Zwei vermeintliche Fouls an Dulleck und Steinherr im Alzenauer Strafraum sorgten im ersten Drittel der Partie für Aufreger. Beide Male blieb die Pfeife vom Unparteiischen Brombacher aber stumm. Doch in der 29. Minute ertönte dann ein Pfiff: nach Foul von Serkan Firat an Dulleck, bekam man einen Foulelfmeter zugesprochen. Jannik Sommer übernahm die Verantwortung und versenkte halbhoch ins linke Eck – 0:1.

Die Bayern nach dem Gegentor deutlich offensiver und direkt mit einem Torschuss durch Robert Schick (32.), der einen abgefälschten Ball von Stefano Maier in Richtung Tor von Keeper David Salfeld brachte. Homburg setzte die Gastgeber aber weiter unter Druck und kam vor der Halbzeit durch Dulleck nochmals zu einem guten Abschluss, leider knapp über’s Tor (41.). So ging es mit der verdienten 1:0-Führung in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff waren kaum zwei Minuten gespielt, da zappelte der Ball erneut im Netz der Alzenauer. Nach einem geklärten Freistoß lupfte Kevin Maek die Kugel zurück über die FCB-Abwehr und Christopher Theisen stand goldrichtig und netzte aus rund 11 Metern zum 2:0 ein. Nach rund 60 Minuten dann der nächste Rückschlag für Alzenau, als Mittelfeldakteur Robert Schick nach rüdem Einsteigen gegen Weiß die Gelb-Rote Karte sah. Erst kurz zuvor erhielt er die erste Verwarnung.

Die Gastgeber spielten aber weiter nach vorne und gaben sich nicht auf. Durch Kreso Ljubicic hatten sie kurz nacheinander zwei Möglichkeiten, aber beide Male verfehlte der Ball das Ziel. FCB-Keeper Endres verhinderte im Gegenzug das dritte Homburger Tor. Zweimal scheiterte Dulleck am Schlussmann der Alzenauer und auch ein Schlenzer von Sommer wurde gehalten.

Die letzten fünf Minuten waren dann beiden Mannschaften nur noch mit 10 Mann auf dem Platz. Tim Stegerer sah ebenfalls nach härterem Einsteigen gegen seinen Gegenspieler die zweite Gelbe an dem Tag und musste vorzeitig vom Feld. Mehr Nennenswertes passierte nicht mehr, sodass der Rückrundenauftakt in Alzenau glückte und man drei Punkte mit nach Hause nehmen konnte.

Statistik:



Aufstellung: Salfeld – Stegerer, Maier, Maek, Eichmann – Sommer, Weiß, Di Gregorio, Steinherr (67. Telch), Theisen (90. Wöhrle), Dulleck (78. Carl)



Tore: 0:1 Sommer (29., FE), 0:2 Theisen (48.)



Schiedsrichter: Jonas Brombacher



Zuschauer:  480



Gelbe Karten: Firat, Sawaneh, Schick, Ljubicic / Dulleck



Gelb-Rote Karten: Schick / Stegerer