NEWS

U19 unterliegt FCS


Unsere U19 muss sich im Saarderby der Regionalliga dem 1. FC Saarbrücken mit 1:3 geschlagen geben.

In Saarbrücken entwickelte sich eine offene Anfangsphase, in der es zwei Standardsituationen waren, die den FCS in Führung brachten. Zunächst traf Alper Can Özdogan nach einem Eckball (8.), dann erhöhte Marius Köhl nach einem Freistoß auf 2:0 (26.). Aus dem Spiel hatten die Grün-Weißen bis dahin wenig zugelassen. Dazwischen hatte auch die Berndt-Elf die ein oder andere Möglichkeit nach ruhenden Bällen.

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, in dem sich der FCH insbesondere in den letzten 20 Minuten ein leichtes Übergewicht erkämpfen konnte. Drei Minuten vor Spielende fiel dann der Anschlusstreffer durch Stephan Zimmermann (87.). In der Folge setzte Homburg alles auf eine Karte und musste in der Schlussoffensive noch das 1:3 durch Pascal Piontek hinnehmen.

FCH-Trainer Michael Berndt war insbesondere mit dem Engagement und Auftreten der Grün-Weißen zufrieden: „Insgesamt war das ein guter Auftritt, wir haben Saarbrücken alles abverlangt. Wenn wir früher den Anschlusstreffer erzielen, wird das Spiel vielleicht noch ein wenig spannender.“

FC 08 Homburg: Knichel - Hauch (82. Schommer), Zimmermann, Pompa, Christmann, El Khadem, Fuchs, Littig (57. Britz), Pitzius, Ayers, Helminger (69. Rau)

Tore: 1:0 Özdogan (8.), 2:0 Köhl (26.), 2:1 Zimmermann (87.), 3:1 Piontek (90.)