Erneutes Unentschieden: 1:1 gegen Gießen


Zum Rückrunden Start gelang dem FCH am Samstagnachmittag wieder nur ein Remis. Gegen den FC Gießen kam man nach früher Führung durch Lienhard nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Johannes Hofmann erzielte in Durchgang zwei den Ausgleichstreffer für die Gäste.

Aufgrund mehrerer Ausfälle musste diesmal auch wieder rotiert werden. Schuck und Plattenhardt kamen in die Abwehrkette zurück. Di Gregorio agierte diesmal als Innenverteidiger. In der Zentrale begann Lienhard von Beginn und auch Hingerl und Hoffmann waren wieder auf dem Feld. Dulleck bekam im Sturm den Vorzug vor seinen Kollegen.



Mit viel Offensivdrang legte der FCH gegen Gießen los und das mit Erfolg, denn Kapitän Lienhard brachte den FCH nach acht Minuten mit einem schönen Schlenzer ins rechte Eck mit 1:0 in Führung. Homburg tat sich trotz der frühen Führung im Rücken in der Folge schwer und kam nicht mehr wirklich gefährlich vor das Tor der Gießener, die kompakt in der Abwehr standen.



Erst nach rund 30 Minuten hatte Hoffmann nach präziser Flanke von Plattenhardt die nächste gute Möglichkeit, scheiterte aber an FCG-Keeper Löhe. Ebenso auch Dulleck, der es kurz vor der Halbzeit mit einem Drehschuss versuchte und den Gästekeeper zu einer Parade zwang. Gießen drückte vor dem Seitenwechsel noch auf den Ausgleich, aber die Abwehr des FCH hielt dem Druck stand.



Doch wenige Minuten nach Wiederanpfiff war die grün-weiße Defensive geschlagen und Gießen erzielte den Ausgleich. Johannes Hofmann wurde frei in Höhe des Strafraums angespielt, nach den Ball in Ruhe an und zog volley ab – unhaltbar für Salfeld (53.). Nach rund einer Stunde gab es den ersten Homburger Doppelwechsel: Marceta und Weiß kamen für Dulleck und Hingerl rein (63.).



Es kam wieder mehr Zug ins Spiel und die Homburger tauchten immer häufiger wieder vor dem Tor der Gießener auf, doch der letzte Pass kam nicht so recht an und die Durchschlagskraft fehlte. Auch die Schiedsrichterentscheidung nach einem vermeintlichen Handspiel im Gießener Strafraum fiel gegen einen Elfmeter aus, was für Diskussionen auf dem Spielfeld sorgte.



Am Ende gelang es dann beiden Teams nicht mehr einen Treffer zu erzielen. Erneut kam der FCH so nicht über ein Unentschieden hinweg. Trotz der anfangs guten Leistung der Grün-Weißen nahm Gießen so einen Punkt aus Homburg mit. Chef-Trainer Matthias Mink: "Es war schlussendlich kein gutes Spiel. Wir haben viel versucht aber es fehlt auch ein wenig das Glück, wenn der Gegner immer wieder aus nichts viel macht. So müssen wir mit dem Punkt leben."



Am Mittwoch steht schon das nächste Heimspiel an. Die Kickers Offenbach kommen zum Nachholspiel des 15. Spieltags nach Homburg. Anstoß ist um 17 Uhr.

Aufstellung: Salfeld – Schuck, Di Gregorio, Maier, Plattenhardt – Ristl – Sommer (83. Carl), Lienhard, Hingerl (63. Weiß), Hoffmann – Dulleck (63. Marceta)



Tore: 1:0 Lienhard (8.), 1:1 Hofmann (53.)



Zuschauer:
-



Schiedsrichter:
Sascha Kief



Gelbe Karten: Ristl / Celik, Hofmann