Zu Gast in Koblenz


Am Sonntag geht es für den FC 08 Homburg zu den Turn- und Sportfreunden Rot-Weiß Koblenz. Anstoß der Partie des 8. Spieltags im Stadion Oberwerth ist um 14:00 Uhr.

Vor rund drei Wochen erhielten die Koblenzer die Diagnose „Corona-positiv“ und mussten geschlossen in 14-tägige Quarantäne. Insgesamt sieben Spieler und Personen aus dem Mannschaftsumfeld hatten sich infiziert. Drei Spieltage musste das Team vom Trainer Heiner Backhaus Zwangspause einlegen, ehe am vergangenen Wochenende wieder gespielt werden durfte. Gegen den KSV Hessen Kassel meldeten sich die Koblenzer wieder zurück und nahmen auswärts durch ein 1:1-Unentschieden einen Punkt aus Kassel mit.



„Die zentrale Position wird im Spiel gegen Koblenz eine zentrale Rolle spielen“, so der Ausblick von FCH-Coach Mink. Er erwartet den Gegner auf dem Platz „mit einer Mittelfeldraute und dass sie intensiv und leidenschaftlich spielen, so wie auch schon Pirmasens oder Kassel.“ Das Team aus Koblenz steht nun nach vier gespielten Ligaspielen mit zwei Punkten da. Die TuS Rot-Weiß Koblenz warten weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. „Wir dürfen uns vom Corona-Aus und dass sie bisher noch nicht so gut performt haben, nicht täuschen lassen“, so die Warnung vor der Partie.



Die Nachholpartien der Rot-Weißen gegen den VfB Stuttgart II, den TSV Schott Mainz und Eintracht Stadtallendorf werden in englischen Wochen bis Mitte November ausgetragen - ein strammes Programm. Auch diese Woche ist für unseren bevorstehenden Gegner bereits vollgepackt, denn am Mittwoch stand noch ein Spiel im Rheinlandpokal an. Gegen SG Viertäler Oberwesel siegten sie mit 1:0 und zogen in die 3. Runde ihres Landespokals ein.



Letzte Saison kam es zwischen dem FCH und TuS Rot-Weiß Koblenz nur zu einer Begegnung. Diese endete im Homburger Waldstadion 2:1 für den FCH. In der Oberliga-Saison 2017/18 gastierte man zuletzt bei den Koblenzern. Damals wurde die Partie auf dem Kunstrasen neben dem Stadion Oberwerth ausgetragen und konnte bei strömenden Regen mit 1:3 gewonnen werden.



„Auch jetzt wird es wieder eine anspruchsvolle Aufgabe werden, auch da man personell nicht aus dem Vollen schöpfen kann“, so Mink. Personell gab es unter der Woche eine weitere Hiobsbotschaft für den FCH: nach dem Ausfall von Serkan Göcer, fällt nun auch Kapitän Patrick Lienhard mit einem Innenbandanriss im Knie aus. Auch Daniel Di Gregorio muss nach Besserungsfortschritten wieder einen kleinen Rückschlag hinnehmen und wieder pausieren. Zudem ist der Einsatz von Marco Hingerl fraglich, der sich im Spiel gegen die SVE eine Kapselverletzung zuzog. Bei den Hausherren sind auch langfristige Ausfälle zu kompensieren. Angreifer Felix Käfferbitz zog sich vor ein paar Tagen einen Syndemosebandriss zu.



Geleitet wird die Partie am Sonntagnachmittag von Referee Marc Heiker. Anstoß ist um 14 Uhr. Unsere Fans bitten wir, wie diese Saison leider mittlerweile die Regel, von einer Reise zum Auswärtsspiel nach Koblenz abzusehen. Auch bei den Spielen der TuS Rot-Weiß Koblenz sind keine Gästefans erlaubt und der Zutritt wird vor Ort verwehrt.