NEWS

U17: Vermeidbare Niederlage


Ohne Punkte im Gepäck musste die U17 die Heimreise aus Gonsenheim antreten. Mit 3:1 musste man sich unnötig, aber nicht unverdient geschlagen geben.

Vom Start weg hatte dabei der FCH das Kommando übernommen und war spielerisch den Gastgebern überlegen, ohne zunächst zu Chancen zu kommen. Die erste gefährliche Aktion hatte sogar der SVG bei einem Freistoß zentral vor dem Strafraum, doch Keeper Brown lenkte den Ball übers Tor. Auf der Gegenseite verpassten dann Tim Layes per Kopf und Nahom Andegiorgis mit einem Schuss aus 18 Metern das Tor nur knapp.

Die Führung erzielte dann aber doch Gonsenheim. Nach einem vermeidbaren Foul an der Seitenauslinie gab es Freistoß. Dieser wurde perfekt vor das Tor gezogen, wo Noah Worf völlig freistehend einköpfen durfte. Doch nur drei Minuten später glich Homburg aus. Elias Braun wurde im Strafraum klar gefoult, und er verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zum 1:1.

Leider ließ man in der Folgezeit den Gastgebern zu viel Raum und ließ sie damit besser ins Spiel kommen. Folge war die erneute Führung des SVG noch vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste dann aber plötzlich völlig von der Rolle, es klappte kaum noch etwas, und zu oft verhedderte man sich in eigensinnigen Dribblings statt Fußball zu spielen. Logische Folge war dann das zu diesem Zeitpunkt verdiente 3:1 - auch wenn der FCH dies dem Gegner durch einen Stockfehler im Spielaufbau am eigenen Strafraum auf dem Silbertablett servierte.

Dies war dann auch der Endstand in einem Spiel, dass mit mehr Konzentration und Biss nicht hätte verloren werden müssen.

Aufstellung: Brown - Gehring, Pompa, Pitzius, X. White (59. Britz) - Papagan, Schommer - Andegiorgis (49. Ibrahim), Layes (41. Berlitz), Farajli (61. Huber), Braun

Tore: 1:0 Worf (26.), 1:1 Braun (29. FE), 2:1 Kreidler (36.), 3:1 Portugal (60.)