FCH empfängt Sonnenhof Großaspach


In Bahlingen gelang dem FC 08 Homburg unter der Leitung von Coach Timo Wenzel der erste Auswärtssieg. Am morgigen Samstag soll die Serie von acht Spielen ohne Niederlage fortgesetzt werden. Am Tag der Arbeit gastiert dann die SG Sonnenhof Großaspach im Waldstadion, Anpfiff ist um 14 Uhr.

Auch in Bahlingen machte es der FC 08 Homburg in den Schlussminuten noch einmal spannend, denn die Gastgeber drückten gegen Ende der Partie mehr und mehr auf den Ausgleich. Doch das 1:2 in der 75. Minute blieb bis zum Schlusspfiff das einzige Tor für den BSC, der FCH gewann im fünften Anlauf das erste Mal unter Timo Wenzel auswärts.

Mit dem Sieg gegen den Bahlinger SC zog der FC 08 Homburg auch gleichzeitig in der Tabelle am BSC vorbei. Nach dem 34. Spieltag rangiert der FCH nun mit 52 Punkten auf Platz 8. Die Serie von sieben Spielen in Folge ohne Niederlage wurde durch den Auswärtssieg auf acht verlängert, Homburg bleibt mit Trainer Timo Wenzel also weiterhin ohne Niederlage.

Am Samstag kommt nun die SG Sonnenhof Großaspach ins Homburger Waldstadion. Chef-Trainer Timo Wenzel über den kommenden Gegner: „Die SG Sonnenhof Großaspach ist ein sehr unangenehmer Gegner, für den es in der heißen Phase um jeden einzelnen Punkt geht. Trotz der Tabellensituation ist Großaspach definitiv kein schlechter Gegner. Sie haben viele gute Einzelspieler, auf die wir höllisch aufpassen müssen. Trotzdem schauen wir primär auf uns: Wir spielen zuhause in unserer Festung Waldstadion und wollen die Serie ausbauen. Leider weiterhin ohne die Fans, aber die unterstützen uns auch von zuhause. Wir hoffen aber, dass wir bald wieder vor den Fans im Stadion spielen können.“

Die SG als letztjähriger Absteiger aus der 3. Liga galt bis gestern als akut abstiegsbedroht. Doch angesichts der aktuellen Entwicklung scheint es in dieser Saison nur zwei Absteiger zu geben. Dass bei der SG diese Saison dennoch der Wurm drin ist, verdeutlichte ihr Spiel am vergangenen Spieltag. Gegen den KSV Hessen Kassel ging Großaspach früh mit 2:0 in Führung, verpasste dann aber den dritten Treffer nachzulegen. Gegen gute Gäste aus Kassel verspielte die SG dann eine Zwei-Tore-Führung und verlor schlussendlich mit 2:3.

Ein Lieblingsgegner ist Großaspach für die Grün-Weißen sowieso nicht. Fünf Mal trafen beide Mannschaften aufeinander, die Bilanz spricht dabei ganz klar für die SG. Viermal setzte sich Großaspach gegen den FCH durch, dazu kommt das Remis aus dem Hinrundenspiel. Im Dezember brachte der FC 08 Homburg einen Punkt mit ins Saarland, Patrick Dulleck erzielte in der nebeligen WIRmachenDRUCK-Arena das Tor für den FCH. Es war erst das zweite gegen Aspach, das Torverhältnis spricht mit 2:15 eine deutliche Sprache.

Personell verzichten muss Trainer Timo Wenzel auf Serkan Göcer, Maurice Springfeld (beide im Aufbautraining) und Stefano Maier (Wadenblessur). Ob es bei Mart Ristl und Jonas Scholz für einen Einsatz am Wochenende reicht, „müssen wir noch abwarten“, so Wenzel. Auch bei Patrick Lienhard, der die Einheit am Mittwoch aufgrund eines Schlages auf das Schienbein abbrechen musste, sind die letzten Einheiten ausschlaggebend für einen Einsatz am Samstag. Wieder einsatzbereit ist hingegen Marco Hingerl, der gegen den Bahlinger SC aufgrund einer Gelbsperre pausieren musste.

Schiedsrichter der Partie am 35. Spieltag ist Marius Ulbrich, Anpfiff im Homburger Waldstadion ist um 14 Uhr. Unter www.the-leagues.com/FCH wird das Spiel kostenpflichtig gestreamt.