NEWS

U17: Knappe Niederlage gegen Elversberg


Unsere U17 musste in der Regionalliga eine knappe 0:1-Niederlage gegen die SV Elversberg einstecken.

Die Bedingungen waren für beide Mannschaft aufgrund des Sturms mit starken Windböen extrem schwierig, daher entwickelte sich ein eher kampfbetontes Spiel mit vielen leichten Ballverlusten auf beiden Seiten.

Die erste Chance kam daher erst nach 20 Minuten durch einen Lattentreffer von Elversberg zustande. Im direkten Gegenzug dann die große Chance für die Grün-Weißen als Mina Ibrahim Janis Huber frei spielte, der dann aus 11 Metern am Torwart der SVE scheiterte.

In der 29. Spielminute fiel dann das 1:0 für Elversberg: Homburgs Abwehrreihe war etwas zu weit aufgerückt und die SVE nutzte das mit zwei schnellen Pässen. Der völlig freistehende Fabio Lanfranco musste nur noch einschieben.

In der zweiten Halbzeit kreierten die Grün-Weißen trotz extrem offensiver Wechsel und Umstellung auf ein offensiveres Spielsystem in der Endphase lediglich noch einige Halbchancen. Auf der Gegenseite hatte die SVE aber auch nur noch eine richtige Chance, die von FCH-Torwart Brown vereitelt werden konnte.

Co-Trainer Torben Wagner blickt mit gemischten Gefühlen auf das Spiel zurück: "Eine etwas unglückliche Niederlage, die wir uns auch zu einem guten Teil selbst zuzuschreiben haben. Auf der anderen Seite aber auch die Erkenntnis, dass wir weiterhin auch mit Spitzenmannschaften der Liga durchaus mithalten können, auch wenn es sich zu selten noch in Punkten auszahlt."

FC 08 Homburg: Brown - Gehring (65. Durmus), Pompa, Pitzius, White - Papagan, Schommer (56. Ayers) - Andegiorgis (41. Hauch), Ibrahim - Farajli, Huber (52. Layes)

Tore: 0:1 (29.) Lanfranco