NEWS

2:1-Heimsieg gegen Mainz


Mit einem 0:1-Rückstand durch ein schnelles Tor der Mainzer U23 ging es für unsere Jungs in die Halbzeit. Wie in Walldorf drehte man in Halbzeit zwei die Partie und konnte am Ende mittels zwei Tore durch Kevin Maek und Jannik Sommer die drei Punkte in Homburg behalten.

Jürgen Luginger nahm für die Partie gegen die 05er wieder zwei Änderungen an der Startelf vor. Im Vergleich zu letzten Auswärtsspiel in Walldorf wurde auf zwei Positionen getauscht: Thomas Steinherr ersetzte Luca Plattenhardt und Marcel Carl stand für Christian Telch in der Startelf.

Es galt die Vorgabe umzusetzen, von Beginn an wach zu sein und nicht die gleichen Fehler wie in Walldorf zu machen. Doch nach nur zwei gespielten Minuten jubelte wieder der Gegner. Die Mainzer kamen mit Lucas Hermes über die linke Seite fast bis zur Grundlinie durch, es folgte der Pass in die Mitte und dort lauerte Thomas Rekdal, der unbedrängt zur 1:0-Gästeführung einschieben konnte. Keeper und Geburtstagskind David Salfeld war machtlos.

Homburg spielte in der Folge aber unbeirrt weiter nach vorne und steckte den frühen Gegentreffer gut weg. Es bot sich den Zuschauern ein Spiel in Halbzeit eins mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und schnellen Konterangriffen auf beiden Seiten. Auf Homburger Seite hatten so Tim Stegerer nach schöner Seitenverlagerung nach rechts (18.), Maek nach einer Ecke (35.) und Steinherr kurz vor dem Pausenpfiff (42.) die Chance auf den Ausgleich. Aber auch Mainz blieb nach dem frühen Treffer weiter gefährlich durch Konter und kam durch Hermes (16.) und Meier (24.) zu gefährlichen Torchancen, die Salfeld vereiteln konnte.

Die zweite Halbzeit begann wieder mit einem Blitzstart und zwar diesmal für den FCH. Nach einer Ecke durch Maurice Neubauer kam Carl an den Ball, verlängerte auf Maek und der köpfte zum 1:1-Ausgleich ein. Homburg nun mit viel mehr Druck auf die Mainzer - man wollte das zweite Tor erzwingen. So kam es dann auch: Der Mainzer Keeper mit einem verunglückten Befreiungsschlag, der bei Stegerer landete. Dieser schaltete blitzschnell, spielte zu Patrick Dulleck, der dann eine Flanke in den Strafraum schlug. Dort verpasste zuerst Stegerer, dann war aber Sommer zu Stelle und schob zum 2:1-Siegtreffer ein.

Nach der Homburger Führung kam von den Gästen, die durch das gedrehte Spiel deutlich schwächer auftraten als in Halbzeit eins, nicht mehr viel. Fedl nach einem Freistoß (64.) und Wähling (68.) prüften die Homburger Hintermannschaft nochmal, aber diese ließ nichts mehr zu. In der Schlussminute hatte der FCH nochmal die Chance den Spielstand zu erhöhen, als Maek erneut nach einer Neubauer-Ecke zum Kopfball kam und Carl um eine Haaresbreite verpasste. Da sonst nach vorne auch nichts mehr Zwingendes passierte, blieb es bei dem verdienten 2:1-Sieg für den FCH.

Jürgen Luginger nach der Partie: „Nach dem frühen Rückstand hat meine Mannschaft das gut gemacht, nach vorne weiterhin Druck ausgeübt und nach Balleroberungen direkt angegriffen. Wir hätten uns früher mit dem ersten Tor belohnen müssen, aber nach der Halbzeit haben wir dann schnell das Tor gemacht und danach nicht mehr viel zugelassen und am Ende verdient gewonnen.“

Am kommenden Sonntag heißt es nun Derbytime im Saarland. Für unserern FCH geht es dann nach Völklingen zum aktuellen Tabellenführer 1. FC Saarbrücken. Anstoß ist am 10. November um 14 Uhr. Tickets für die Partie sind auf der Geschäftsstelle des FCH erhältlich.

Statistik:

Aufstellung: Salfeld – Stegerer, Maier, Maek, Neubauer – Sommer (85. Plattenhardt), Theisen, Lienhard, Steinherr, Steinherr (77. Di Gregorio) – Carl, Dulleck (70. Marceta)

Tore: 0:1 Rekdal (2.), 1:1 Maek (46.), 2:1 Sommer (58.)

Schiedsrichter: Luca Schlosser

Zuschauer: 1020

Gelbe Karten: Sommer / Kölle, Meier, Hermes