FC 08 Homburg empfängt Hoffenheimer U23

Geschrieben am 26.08.2021
von FCH Redaktion

Nach der 0:4-Klatsche am vergangenen Dienstagabend beim FC Rot-Weiß Koblenz steht für den FC 08 Homburg am kommenden Samstag, den 28. August 2021, gegen die TSG 1899 Hoffenheim II bereits das nächste Heimspiel an.

Im Rahmen der ersten englischen Woche der neuen Regionalliga-Saison geht es für die Homburger am kommenden Samstag gegen die bisher ungeschlagene U23 der Hoffenheimer. Die letzten Tage hätte man sich in Homburg gerne geschenkt. Nachdem sich am Montagabend Kapitän Patrick Lienhard im Abschlusstraining schwer verletzte und voraussichtlich vier bis sechs Monate ausfallen wird, folgte einen Tag später das 0:4-Debakel in Koblenz.

Nach der deutlichen Niederlage in Koblenz heißt es für das Team von Timo Wenzel nun, Vollgas zu geben. „Wir haben uns in Koblenz schlecht präsentiert, das wissen wir. Wir müssen nun die Ärmel hochkrempeln und alles geben, damit wir am Samstag unseren Fans nach der tollen Unterstützung im letzten Heimspiel etwas zurückgeben können.“ Der Saisonstart verlief für die Homburger bisher weniger erfreulich. Nach einem Remis und zwei Niederlagen finden sich die Grün-Weißen momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder.

Die U23 der TSG 1899 Hoffenheim ist deutlich besser in die neue Spielzeit gestartet. Holte man im ersten Saisonsiel gegen Großaspach noch ein Remis, konnte das Team von Trainer Kai Herdling seine letzten beiden Partien gewinnen. Am vergangenen Wochenende konnte man gegen die Nachwuchsmannschaft des VfB Stuttgart einen 3:1-Auswärtssieg feiern. Im Rahmen der englischen Woche gelang den Hoffenheimern gegen den FSV Frankfurt der erste Heimsieg der Saison. Auch hier lautete das Endergebnis 3:1.

Damit stehen die Hoffenheimer derzeit auf dem dritten Tabellenrang. „Die U23-Teams der Bundesligisten sind erfahrungsgemäß immer sehr spielstark. Wenn Hoffenheim einen starken Tag erwischt, können sie jede Mannschaft der Liga zerlegen. Wenn sie aber einen schlechten Tag haben, hat auch jeder eine Chance, gegen sie zu gewinnen“, schätzt Timo Wenzel den Gegner ein. „Wir müssen aggressiv auftreten und vom Kopf her da sein.“

Aus den letzten Aufeinandertreffen beider Teams in der vergangenen Saison ging jeweils kein Sieger hervor. In der Hinrunde trennten sich die Mannschaften mit einem torlosen 0:0. Das Rückspiel am 37. Spieltag der Saison 2020/2021 endete mit einem 1:1-Remis. Das Tor für den FCH erzielte damals Loris Weiß. Der letzte Heimsieg der Homburger gegen Hoffenheim liegt bereits einige Jahre zurück. Am 4. Spieltag der Saison 2013/2014 konnte man unter dem damaligen Trainer Christian Titz das Nachwuchsteam der TSG im Waldstadion mit 4:2 besiegen. Die Torschützen hießen Alban Ramaj, Pascal Reinhardt, Claudio Bellanave und Christopher Kullmann.

Am Samstag müssen die Homburger neben Patrick Lienhard auch weiterhin auf Ivan Sachanenko (Knieprobleme) verzichten. Ansonsten kann Wenzel personell aus dem Vollen schöpfen.

Anstoß der Partie im Homburger Waldstadion ist am Samstag um 14 Uhr. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Felix Prigan. Auch zu diesem Spiel werden wieder bis zu 2.009 Zuschauer zugelassen sein. Der Einlass erfolgt wie üblich nach der 3G-Regelung. Wir weisen in diesem Zusammenhang auf die angepasste Einlass-Situation für die Heimbereich-Blöcke 1-3 hin. Nähere Informationen hierzu findet man hier: Einlass Waldstadion zu dem Heimspielen


Spieltags-PK