0:3-Auswärtsniederlage in Kassel

Geschrieben am 04.09.2021
von Johanna Schneider

Am Samstag musste der FC 08 Homburg am 5. Spieltag in der Regionalliga Südwest erneut eine Niederlage hinnehmen. Die Grün-Weißen verloren ihr Auswärtsspiel beim KSV Hessen Kassel mit 0:3.

Timo Wenzel änderte die Startaufstellung im Vergleich zum Spiel gegen Hoffenheim auf keiner Position. Lediglich Neuzugang Seonghoon Cheon rückte für den angeschlagenen Mika Gilcher in den Kader.

Erneut startete die Partie für die Homburger mit einem frühen Gegentreffer. Nach einem Eckball köpfte Jörn-Hendrik Starostzik den KSV Hessen Kassel in der 6. Minute zur 1:0-Führung. Die Grün-Weißen waren im Anschluss nach vorne eher unkreativ, erspielten keine nennenswerten Chancen. In der 21. Minute erhöhte Ingmar Merle für die Gastgeber nach einem Querpass von Jascha Döringer gar fast auf 2:0, David Salfeld konnte im letzten Moment klären. Erst in der 36. Minute kam der FCH erstmals gefährlich vor das gegnerische Tor. Nach einer Flanke von Patrick Dulleck gelang Philipp Hoffmann die erste Offensivaktion der Gäste per Kopfball, die jedoch zu einer ereignislosen Ecke geklärt werden konnte. Somit ging es mit einer 1:0-Führung für die Löwen in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einer Torchance für den FCH. Nach einer Flanke von Markus Mendler setzte sich Tim Stegerer in der Luft durch, brachte den Ball jedoch nicht im Tor unter. Doch anstelle eines Ausgleichtreffers für die Grün-Weißen kam es nur wenige Minuten später zur 2:0-Führung des KSV. Die rund 1400 Zuschauer im Auestadion erlebten ein Déjà-Vu – erneut hieß der Torschütze nach ähnlicher Aktion wie beim ersten Treffer Starostzik. Auch sonst wiesen beide Halbzeiten viele Parallelen auf. Die Homburger kamen nicht gefährlich genug vor das gegnerische Tor, während die Gastgeber das Spiel größtenteils bestimmten und ihre Chancen effizient nutzten.

In der 68. Minute hatte Jon Mogge die Vorentscheidung auf dem Fuß, konnte den Ball aber nicht kontrolliert genug aufs Tor bringen. Coach Timo Wenzel versuchte in der 78. Minute durch die Neuzugänge Abdul Sankoh und den erst in dieser Woche verpflichteten Seonghoon Cheon frischen Wind ins Homburger Spiel zu bringen. Doch auch das sollte nicht helfen. Knapp drei Minuten vor Schluss erhöhten die Kasseler durch den zuvor eingewechselten Moritz Flotho zur 3:0-Vorentscheidung. Bei diesem Stand blieb es dann auch. Der KSV Hessen Kassel gewinnt am Ende verdient mit 3:0. Damit bleiben die Homburger auch nach dem 5. Spieltag weiterhin ohne den ersten Saisonsieg. Einziger Lichtblick für die Grün-Weißen am heutigen Tage war die Einwechslung von Serkan Göcer, der sich vor einem Jahr in Kassel einen Kreuzbandriss zuzog und heute zu seinen ersten Einsatzminuten kam.

Am kommenden Freitag, den 10. September steht für den FC 08 Homburg das nächste Heimspiel an. Um 19 Uhr geht es im Homburger Waldstadion gegen den FC-Astoria Walldorf.


Aufstellung: Salfeld – Plattenhardt, Scholz, Maier, Stegerer (78. Sankoh) – Ristl – Weiss (62. Marceta, 89.Göcer), Mendler, Hingerl, Hoffmann – Dulleck (78. Cheon)

Zuschauer: ca. 1400

Schiedsrichter: Daniel Greef

Tore: 1:0 Starostzik (6.), 2:0 Starostzik (52.), 3:0 Flotho (87.)

Gelbe Karten: Iksal, Suntrup / Maier, Mendler