Homburg mit 3:1-Auswärtssieg in Frankfurt

Geschrieben am 05.11.2021
von FCH Redaktion

Am heutigen Freitagabend war der FC 08 Homburg am 17. Spieltag der Regionalliga Südwest beim FSV Frankfurt zu Gast. Am Bornheimer Hang siegten die Grün-Weißen mit 3:1.

Im Vergleich zur Partie gegen den VfB Stuttgart II nahm Coach Timo Wenzel zwei Änderungen vor. Für den gelbgesperrten Daniel Di Gregorio rückte Jannis Reuss in die Startelf. Der nach seiner gelb-roten Karte aus dem Spiel gegen Stuttgart ebenfalls für ein Spiel gesperrte Mart Ristl wurde von Serkan Göcer ersetzt.

Bereits in der zweiten Spielminute hatten die Homburger durch Patrick Dulleck die Chance zur frühen Führung. Dieser scheiterte aber am gut reagierenden Frankfurt-Keeper Daniel Endres. In der 9. Minute kamen wiederum die Gastgeber zu einer Großchance. Der Schuss von Arif Güclü landete jedoch an der Latte. Der Nachschuss von Jake Hirst ging abermals knapp über dem Tor vorbei. 

Knappe zehn Minuten später sorgte Marco Hingerl etwas aus dem Nichts für die Führung der Grün-Weißen. Nach einem Abstimmungsfehler zwischen dem FSV-Torwart und Teamkollege Lukas Gottwalt reagierte Hingerl blitzschnell und schob den Ball zum 1:0 ins leere Frankfurter Tor. Die Frankfurter ließen sich von der Führung der Gäste jedoch nicht beirren und suchten weiter offensiv den Weg nach vorne, um sich einige Torchancen zu erspielen. Doch FCH-Keeper Krystian Wozniak konnte mehrmals stark parieren. Die Homburger konnten ihre Führung bis zur Pause verteidigen, sodass es mit dem 1:0 aus Sicht der Grün-Weißen in die Halbzeitpause ging. 

Nach fünfzehn gespielten Minuten in Durchgang zwei gelang den Frankfurtern der Ausgleich zum 1:1. Arif Güclü beförderte den Ball aus leicht spitzem Winkel stramm ins linke Eck. Nach dem Ausgleich drückten die Gastgeber weiter auf den nächsten Treffer, während den Homburgern nach vorne zunächst die Entlastung fehlte. Doch in der 74. Spielminute gelang den Grün-Weißen die Antwort. Tim Stegerer zog nach einer Flanke von Mendler ab und sorgte mit einem sehenswerten Treffer für die 2:1-Führung für den FCH. Nur drei Minuten später erhöhten die Homburger durch Markus Mendler auf 3:1. Nach einem parierten Schuss von Patrick Dulleck schnappte sich Mendler den abgeprallten Ball und verwandelte den Nachschuss zum 3:1. 

Die Frankfurter wirkten im Anschluss etwas überrumpelt und brachten offensiv erstmal nichts mehr Gefährliches. Im Gegenzug drückten die Homburger auf das 4:1. Kurz vor Schluss erspielten sich die Gastgeber noch eine Chance. Krystian Wozniak reagierte erneut stark und parierte den Schuss von Fabian-Herbert Burdenski. Somit blieb es bei dem verdienten 3:1-Sieg für den FCH. Die Homburger sorgten damit nach zwei Remis aus den letzten beiden Spielen wieder für einen Dreier und sind damit seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen. 

Am kommenden Spieltag ist der FC 08 Homburg in der Regionalliga Südwest spielfrei. Am kommenden Mittwoch, den 10. November geht es für die Homburger im Saarlandpokal weiter. Um 19 Uhr ist man im Achtelfinale des Sparkassenpokals-Saar beim Oberligisten FV Diefflen zu Gast. 


Aufstellung: Wozniak – Stegerer, Scholz, Reuss, Plattenhardt – Hingerl, Göcer – Weiß (Schuck 71.), Dulleck (Sankoh 81.) – Mendler (Gilcher 90.) – Marceta (Cheon 71.)

Tore: 0:1 Hingerl (18.), 1:1 Güclü (60.), 1:2 Stegerer (73.), 1:3 Mendler (76.)

Schiedsrichter: Daniel Greef

Zuschauer: 915

Gelbe Karten: Hirst, Burdenski / Marceta