Ergebnisse aus dem Jugend-Leistungsbereich I 08.11.

Geschrieben am 08.11.2021
von Pauline Rodenbüsch

Auch unsere Mannschaften unseres Jugend-Leistungsbereiches waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Hier die Ergebnisse im Überblick:

U23 – Schröder-Liga Saar

Unsere U23 trennte sich gestern im Derby von der Borussia Neunkirchen mit einem torlosen 0:0-Remis. Mehr dazu hier: Torloses Unentschieden gegen Neunkirchen

U19 – Regionalliga

Unsere U19 (Foto) musste am vergangenen Samstag im Derby gegen die SV Elversberg eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Die Homburger gingen personell sehr gebeutelt in die Partie. Ganze 12 Ausfälle hatte das Team von Coach Sebastian Grafen zu beklagen. Zu allem Überfluss kam direkt nach wenigen gespielten Minuten der 13. dazu. „Ich muss den Spielern aus der zweiten Reihe, die in letzter Zeit wenig gespielt haben, ein Kompliment aussprechen. Sie haben alles gegeben, um die Mannschaft bestmöglich zu unterstützen“, so Grafen. In der ersten Halbzeit zeigten die Homburger eine gute Leistung und hatten auch die ein oder andere Möglichkeit, die Führung zu erzielen. Zur Pause blieb es jedoch noch bei dem Stand von 0:0. In der zweiten Halbzeit fingen sich die Grün-Weißen nur wenige Minuten nach einem Eckball das erste Gegentor ein. Danach brauchte die Mannschaft von Trainer Sebastian Grafen etwas Zeit, um sich zu fangen. Ein gehaltener Elfmeter von FCH-Keeper Justin Brown brachte den Grün-Weißen ein wenig Aufschwung. In der 74. Minute gelang schließlich Jonas Pfeiffer der Ausgleich zum 1:1. Die Homburger versuchten das restliche Spiel, gut dagegenzuhalten. Elversberg kam immer wieder gefährlich durch Konter nach vorne. In der Nachspielzeit versenkten die Gastgeber zunächst einen Strafstoß zum 2:1. In der fünften Minute der Nachspielzeit konterten die Elversberger nach einem Freistoß der Gäste und konnten den Ball im leeren Homburger Tor zum 3:1-Endstand unterbringen. „Meine Mannschaft hat ihre wohl beste erste Halbzeit der Saison gespielt. Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Bis auf das erste Gegentor, als beim Eckball gepennt wurde, haben sie alles rausgehauen“, lautet das Fazit von Coach Sebastian Grafen. „Wir hoffen, dass unter der Woche der ein oder andere Spieler wieder ins Training einsteigen kann. Am nächsten Samstag gegen Speyer wollen wir endlich den ersten Sieg landen.“ Unsere U19 steht weiterhin mit 4 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz der A-Junioren-Regionalliga Südwest. 

U17 – Regionalliga

Unsere U17 erlebte am vergangenen Samstag ein spannendes Derby gegen den 1. FC Saarbrücken, das jedoch einen unglücklichen Ausgang nahm. Nach einer 4:1-Führung der Homburger zur Halbzeit drehten die Saarbrücker das Spiel und gingen mit dem Stand von 5:4 als Sieger vom Platz. Die Homburger zeigten in den ersten dreißig Minuten die vermutlich beste Leistung aller Mannschaften, die gegen den Spitzenreiter der Liga bisher gebracht wurde. Sie legten sehr stark los und nutzten Fehler der Saarbrücker durch schnelles Umschaltspiel gnadenlos effektiv aus. So konnte Yazan Alzaher in der 2. Minute bereits das 1:0 markieren. Nach zwei Freistößen von Felix Haberer konnten zunächst durch Cilas Ott und durch ein Eigentor das 2:0 und 3:0 bejubelt werden. In der 26. Minute erhöhte schließlich Nico Bleymehl nach erneut schnellem Umschaltspiel auf 4:0. Auch die Defensive machte einen guten Job in Halbzeit Eins. Nur ein Fernschuss der Saarbrücker kurz vor der Halbzeit konnte nicht verhindert werden, der genau neben dem Pfosten einschlug. Torwart Finn Ungerbühler, der sein Startelfdebüt in der Saison gab, hatte hier keine Abwehrchance. So ging es mit dem Stand von 4:1 für die Grün-Weißen in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte erhöhte Saarbrücken den Druck deutlich und wurde zur spielbestimmenden Mannschaft. In der 60. Minute verkürzten die Gäste den Abstand auf 4:2. Knapp zehn Minuten später gab es für den FCS nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung einen Strafstoß, der zum 4:3-Anschlusstreffer verwandelt wurde. Nur zwei Minuten danach machten die Saarbrücker schließlich den Ausgleich zum 4:4, ehe sie zwei Minuten vor Schluss das Spiel endgültig drehten und den Siegtreffer zum 5:4 erzielten. „Alles in allem hat die Mannschaft aber ein Derby abgeliefert, auf das sie sehr stolz sein kann. Sie haben gezeigt, dass sie jede Mannschaft in der Klasse schlagen können, wenn sie so spielen, wie sie es gegen Saarbrücken in der ersten Hälfte taten“, resümiert Co-Trainer Lukas Schmitz. Unsere U17 steht derzeit mit einer Ausbeute von 12 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz der B-Junioren-Regionalliga Südwest. 

U16 – Verbandsliga

Das Spiel unserer U16 gegen den VfB Heusweiler wurde auf kommenden Mittwoch, den 10. November um 18 Uhr verlegt.

U15 – Regionalliga

Nach dem ersten Saisonsieg am letzten Wochenende gegen die Sportfreunde Eisbachtal ging es für das Team von Cheftrainer Ruben Gröber am Samstag zum FK Pirmasens. Dort mussten sich die Homburger mit 0:1 geschlagen geben. Die Grün-Weißen starteten gut in die Partie. Insgesamt ließen sie zunächst nur wenige Chancen der Pirmasenser zu. Kurz vor der Halbzeitpause gelang dem FKP nach einem Standard jedoch die 1:0-Führung. In der zweiten Hälfte zeigten die Homburger erneut eine solide Leistung, ließen kaum Chancen der Gastgeber zu. Nach einer roten Karte für die Pirmasenser spielten die Grün-Weißen die letzten zehn Minuten der Partie in Überzahl. Doch den Homburgern gelang es nicht, den Ball noch entscheidend vors gegnerische Tor zu bringen, sodass sie sich mit 0:1 geschlagen geben mussten. „Alles in allem war es ein sehr intensives und hartes, aber kein unfaires Spiel. Den Pirmasensern gelang es letztlich, die drei Punkte daheim zu behalten“, so Coach Ruben Gröber. Unsere U15 steht weiterhin mit drei Punkten auf dem 15. Tabellenplatz der C-Junioren-Regionalliga Südwest. 

U14 – Landesliga

Für unsere U14 stand am Wochenende der 1. Spieltag in der C-Junioren-Landesliga an. Für das Team von Chefcoach Philippe Meyer ging es zur JSG Moseltal. Dort mussten sich die Homburger deutlich mit 0:5 geschlagen geben. Das Spiel begann durchwachsen und so ging der Gegner nach einem ordentlich ausgespielten Angriff früh in Führung. In der Folge erspielten sich die Saarländer diverse Chancen und hatte große Chancen auf den Ausgleich. Im Gegenzug bekam man jedoch nach einem Freistoß unglücklich das 0:2. Auch nach diesem Rückschlag spielten die Homburger weiterhin zum Teil sehr ansehnlichen Fußball, ohne allerdings im Strafraum konsequent zu werden. So kam es dann, dass man kurz vor der Halbzeit zum 0:3 ausgekontert wurde. Auch in der zweiten Halbzeit lief der Ball innerhalb der Mannschaft und auch die Anzahl der Torchancen wurde merklich größer. Allerdings scheiterte man immer wieder am gegnerischen Torwart oder am eigenen Unvermögen. So erhöhte Moseltal nach einem Handelfmeter und einem Fehler im Spielaufbau der Homburger schließlich auf 4:0 und den 5:0-Endstand. „Insgesamt ein gebrauchter Tag für uns, wobei die Höhe des Resultats die eigentliche Leistung der Truppe nicht widerspiegelt. Wir spielten zum Teil mit guten Kombinationen, allerdings wollte der Ball absolut nicht ins Tor des Gegners. Ich glaube, selbst wenn das Spiel noch 5 Stunden gegangen wäre, hätten wir kein Tor geschossen und hinten haben wir zu viele Geschenke verteilt. Fußball ist ein Spiel, in dem normalerweise die Mannschaft gewinnt, die weniger Fehler macht. Und davon hatten wir zu viele“, resümiert Coach Philippe Meyer. „Jetzt gilt es, die Lehren aus so einem Spiel zu ziehen und für die nächsten Spiele die richtigen Schlüsse hieraus zu ziehen.“