FC 08 Homburg mit Heimsieg gegen die SV Elversberg

Geschrieben am 20.11.2021
von Pauline Rodenbüsch

Am heutigen Samstagnachmittag trafen der FC 08 Homburg und die SV 07 Elversberg am letzten Spieltag der Hinrunde der Regionalliga Südwest 2021/2022 aufeinander. Die Homburger besiegten die Elversberger im Saar-Derby vor gut 2200 Zuschauern im Homburger Waldstadion mit 2:1. 

Coach Timo Wenzel änderte die Startaufstellung im Vergleich zur letzten Partie im Saarland-Pokal gegen Diefflen lediglich auf einer Position. Der zuletzt angeschlagene Jonas Scholz kehrt in die Startelf zurück, für ihn nahm Jannis Reuss zunächst auf der Bank Platz. Das Spiel startete recht unspektakulär. In den ersten zehn Minuten tasteten sich beide Teams etwas ab, offensiv gab es auf beiden Seiten wenig zu sehen. In der 10. Minute kamen die Homburger durch Patrick Dulleck vors Tor, die SVE konnte jedoch klären. Sieben Minuten später sorgten dann die Elversberger für die bisher größte Chance der Partie. Luca Schnellbacher zog allein vorm Homburger Tor ab, Keeper Krystian Wozniak konnte den Ball jedoch stark mit dem Fuß klären. In der 22. Minute erzielte Markus Mendler die Führung für die Grün-Weißen. Nach einer guten Flanke von Tim Stegerer kam Dulleck im Zentrum per Kopf an den Ball. Dessen Kopfball hätte womöglich auch den Weg ins Tor gefunden, doch Mendler drückte den Ball kurz vor der Linie per Kopf ins Tor und sorgte damit für die 1:0-Führung.

In der Folge wirkten die Elversberger etwas verunsichert, Fehler spielten sich ein. Auch offensiv brachten die Gäste zunächst nichts mehr Gefährliches. Nach gut 35 gespielten Minuten erspielten sich die Homburger durch Marco Hingerl und Serkan Göcer nochmals gute Tormöglichkeiten, die jedoch nicht den Weg ins Tor der SVE fanden. In der 38. Minute gelang der SV Elversberg trotz Druckphase der Gastgeber schließlich der Treffer zum Ausgleich. Eros Dacaj brachte dann Ball nach einem Freistoß auf den zweiten Pfosten, wo Luca Schnellbacher goldrichtig stand, um das 1:1 zu erzielen. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeitpause. 

Die zweite Halbzeit startete turbulent. In der 51. Minute sah Torwart Krystian Wozniak nach einem Foul die rote Karte. David Salfeld übernahm in der Folge Wozniaks Platz im Homburger Tor, während Loris Weiß dafür das Spielfeld verließ. Die Grün-Weißen waren damit zunächst in Unterzahl. Zehn Minuten später zappelte der Ball für die SVE im Homburger Tor. Der Treffer des kurz zuvor eingewechselten Koffi wurde jedoch aufgrund eines vorangegangenen Handspiels seitens der Elversberger nicht gewertet. Die Partie nahm an Turbulenz nicht ab. Die 2276 Zuschauer im Homburger Waldstadion sahen ein spannendes Derby.

In der 71. Minute zückte Schiedsrichter Jonas Brombacher erneut die rote Karte, dieses Mal für die SVE. Nachdem Kevin Conrad einen Treffer von Mart Ristl im Strafraum mit der Hand verhinderte, musste er den Platz verlassen. Die bisherige Unterzahl der Gastgeber wurde somit wieder relativiert. Die Homburger bekamen im Gegenzug einen Handelfmeter zugesprochen, den Markus Mendler souverän zur 2:1-Führung für die Gastgeber verwandelte. In den restlichen Minuten der Partie versuchte Elversberg mit langen Bällen nach vorne zu kommen, um noch den Ausgleich zu erzielen. Doch die Homburger standen sicher und brachten den Derbysieg über die Bühne. Somit gingen die Homburger am Ende mit einem 2:1 als Sieger vom Platz und beendeten damit die Serie des SV Elversberg von 15 ungeschlagenen Ligaspielen in Folge.

Am kommenden Sonntag, den 28. November steht für die Homburger bereits das nächste Heimspiel an. Zum Start der Rückrunde der Regionalliga Südwest 2021/2022 empfangen die Grün-Weißen die Kickers Offenbach. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr im Homburger Waldstadion.


Aufstellung: Wozniak – Stegerer, Scholz, Di Gregorio, Plattenhardt – Ristl, Göcer – Mendler (Schuck 83.), Hingerl (Reuss 90.), Weiß (Salfeld 53.) – Dulleck (Marceta 83.)

Tore: 1:0 Mendler (22.), 1:1 Schnellbacher (38.), 2:1 Mendler (75., HE.)

Schiedsrichter: Jonas Brombacher

Zuschauer: 2.276

Gelbe Karten: – / Fellhauer

Rote Karte: Wozniak (51.) / Conrad (74.)