FC 08 Homburg besucht das CJD Homburg

Geschrieben am 16.12.2021
von FCH Redaktion

Am gestrigen Mittwochnachmittag war der FC 08 Homburg zu Gast im Christlichen Jugenddorf in Homburg. Zur FCH-Delegation zählten Cheftrainer Timo Wenzel, Co-Trainer Sven Sökler sowie die Spieler Marco Hingerl, Niklas Knichel und Krystian Wozniak samt Geschäftsführer Rafael Kowollik.

Das CJD Homburg ist ein Bildungs- und Sozialunternehmen für Jugendliche mit Handicaps in den Bereichen körperliche Einschränkung, psychische Erkrankungen und Lernbehinderungen. Seit 1979 werden im dortigen Berufsbildungswerk junge Menschen ausgebildet und intensiv betreut und gefördert. Mittlerweile werden dort 38 verschiedene Ausbildungsberufe angeboten. Auf dem riesigen Gelände in Schwarzenbach arbeiten und auch teilweise wohnen gemeinsam 450 Auszubildende und 250 Mitarbeiter.

Bereits seit 2014 besteht zwischen dem FC 08 Homburg und dem CJD Homburg eine Partnerschaft, bei der ein regelmäßiger Austausch sowie Aktionen und Projekte in verschiedenen Bereichen stattfinden. So waren am gestrigen Mittwochnachmittag Timo Wenzel und Sven Sökler aus dem Trainerteam sowie die Spieler Marco Hingerl, Niklas Knichel und Krystian Wozniak dort zu Gast. Passend zur Weihnachtszeit verteilten sie an die Auszubildenden aus den verschiedenen Berufsbereichen Schoko-Nikoläuse und sorgten damit für strahlende Augen. Auch Autogramme waren bei den Jugendlichen und Ausbildern gefragt.

Dieter Thielen, der Fachbereichsleiter Ausbildung und Berufsvorbereitung im CJD Homburg, führte die Delegation durch das Jugenddorf und zeigte ihnen die verschiedenen Ausbildungsstätten der Jugendlichen – von den Büroräumen über die Schreinerei und den Maschinenbau bis hin zur Küche. Organisiert wurde das Ganze wieder durch Thomas Höchst, seines Zeichen Projektleiter für Bildung & Schule beim FCH.

Nicht nur die Jugendlichen und ihre Ausbilder hatten Freude an der Aktion, auch unsere Trainer und Spieler hatten Spaß und fanden es sehr informativ, in die verschiedenen Bereiche reinzuschnuppern. In der Zukunft, wenn Corona es wieder zulässt, sind weitere Aktionen mit dem CJD Homburg geplant.