5:1-Heimsieg gegen den SGV Freiberg

Geschrieben am 10.12.2022
von Pauline Rodenbüsch

Am heutigen Samstagnachmittag empfing der FC 08 Homburg zum vorletzten Heimspiel des Jahres in der Regionalliga Südwest den SGV Freiberg. Vor rund 930 Zuschauern siegten die Grün-Weißen gegen den Aufsteiger im Waldstadion mit 5:1. 

Cheftrainer Timo Wenzel schenkte heute der gleichen Startformation wie schon in den beiden letzten Spielen gegen Koblenz und Frankfurt das Vertrauen. 

In der 11. Minute sorgte Fabian Eisele für die frühe Führung der Homburger. Nach Doppelpass mit Joel Gerezgiher brachte Luca Plattenhardt den Ball von links in den Rückraum auf Eisele, der die Kugel aus kurzer Distanz zum 1:0 im Tor unterbrachte. Doch nur zwei Minuten später zappelte der Ball auf der Gegenseite im Netz. Nicola Jürgens köpfte den hohen Ball von Christian Mauersberger zum schnellen 1:1-Ausgleich für den SGV Freiberg ins Tor. Aber nur weitere vier Minuten später hatten wiederum die Grün-Weißen die schnelle Antwort parat. Nach vorausgegangener Ecke brachte Mart Ristl den Ball wieder ins Spiel. Fanol Perdedajs Flanke fand im Anschluss David Hummel, dessen erster Versuch noch am Pfosten landete. Doch Hummel brachte den Abpraller noch zur 2:1-Führung für den FCH im Tor unter. Nach der Führung kontrollierten die Homburger das Spiel weiter. In der 36. Minute entschied Schiedsrichter Lukas Heim nach Foul an Perdedaj im Strafraum auf Elfmeter. Markus Mendler konnte den fälligen Strafstoß allerdings nicht verwandeln, SGV-Keeper Niclas Heimann parierte. Somit blieb es bei der 2:1-Führung für den FCH zur Pause. 

Nach dem Seitenwechsel drängten die Homburger auf den nächsten Treffer. Allerdings wollte dieser zunächst nicht gelingen. Sowohl Hummel als auch Mendler und der eingewechselte Thomas Gösweiner hatten die Möglichkeit zum 3:1, doch verpassten es allesamt, den Sack schon zuzumachen. In der 71. Minute versenkte Joker Gösweiner den Ball dann jedoch im Freiberger Tor. Nach einem Konter über die linke Seite fand die Flanke von Mendler Gösweiner, der sich gegen zwei Gegenspieler im Sechzehner durchsetzen konnte und den Ball zum 3:1 für den FCH ins Tor bugsierte. Nur wenige Minuten später entschied Schiedsrichter Heim nach Foul am eingewechselten Philipp Hoffmann erneut auf Strafstoß für den FCH. Dieses Mal verwandelte Markus Mendler diesen souverän zum 4:1. Zwischenzeitlich sah ein Offizieller der Freiberger auf der Bank wegen Meckerns zudem noch die Rote Karte. In der Nachspielzeit traf der kurz zuvor eingewechselte Lukas Hoffmann gegen seinen Ex-Verein noch per Kopf zum 5:1-Endstand für den FCH. 

Am kommenden Mittwoch, den 14. Dezember steht um 17 Uhr das Nachholspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim II und damit das letzte Spiel des Jahres für den FC 08 Homburg an. 


Aufstellung: Salfeld – Plattenhardt, Stegerer, Heilig, Steinmetz – Ristl, Perdedaj (81. Theisinger) – Mendler (81.  Ardestani), Gerezgiher (63. P. Hoffmann), Hummel (89. L. Hoffmann) – Eisele (63. Gösweiner) 

Tore: 1:0 Eisele (11.), 1:1 Jürgens (23.), 2:1 Hummel (27.), 3:1 Gösweiner (71.), 4:1 Mendler (77., FE)

Schiedsrichter: Lukas Heim

Zuschauer: 932 

Gelbe Karten: Eisele / Hofrath, Velagic, Mauersberger