U23 in der Winterpause – eine Zwischenbilanz 

Geschrieben am 14.12.2022
von Pauline Rodenbüsch

Mit einem 5:1-Heimsieg gegen den SV Bliesmengen-Bolchen hat sich unsere U23 Ende November als Tabellenzweiter in die Winterpause der Schröder-Liga Saar verabschiedet. Zeit, um mit Cheftrainer Razkar Daoud und dem sportlichen Leiter der U23, Mauro Mazzotta, auf die bisherige Saison zurückzublicken. 

Mit 16 Neuzugängen – sechs internen aus der eigenen U19 und zehn externen Neuzugängen – startete unsere U23 Ende Juli in die Saison 2022/23 der Schröder-Liga Saar. Ein weiterer, Stürmer Murat Adigüzel, schloss sich den Homburgern nach Beginn der Saison Ende August an. Nach einem holprigen Saisonstart mit zwei Niederlagen aus den Auftaktpartien gegen Bliesmengen-Bolchen und Ballweiler leitete man mit einem 2:0-Auswärtssieg in Köllerbach am 3. Spieltag die Wende mit sechs Spielen ohne Niederlage in Folge ein. Diese Serie wurde am 9. Spieltag durch eine bittere 0:4-Niederlage in Quierschied unterbrochen. Doch die Mannschaft von Cheftrainer Razkar Daoud und Co-Trainer Neder Mehir ließ sich davon nicht aus der Bahn bringen und startete einen neuen Lauf mit vier Siegen in Folge, aus denen 16 Tore und nur drei Gegentore resultierten. Es folgten im Anschluss zwei Niederlagen – im Derby gegen Neunkirchen sowie daheim gegen Saar 05 – ehe man erneut eine Serie von drei Siegen in Folge in den letzten Ligaspielen des Jahres startete. Mit einem 5:1-Heimsieg gegen den SV Bliesmengen-Bolchen verabschiedeten sich die Grün-Weißen schließlich Ende November in die wohl verdiente Winterpause. 

In der Tabelle der Schröder-Liga Saar überwintert unsere U23 mit nur einem Zähler Rückstand auf Spitzenreiter SF Köllerbach mit einer Ausbeute von 35 Punkten auf Platz 2. Mit bisher 24 Gegentoren stellen die Homburger nach dem SV Rot-Weiß Hasborn und dem SV Saar 05 (beide 23 Gegentore) eine der besten Defensiven der Liga. Demgegenüber stehen 43 erzielte Treffer aus den bisherigen 18 Ligaspielen, womit die Homburger zudem die beste Tordifferenz der Liga (+19) aufweisen. 

„Unsere bisherigen Saison-Niederlagen waren unnötig. Vor allem die gegen Neunkirchen und Quierschied schmerzen immer noch. Aber so ist das bei solch einer jungen Mannschaft. Es gibt immer Höhen und Tiefen. Zudem war es anfangs nicht leicht aufgrund der vielen Ab- und Neuzugänge eine konkurrenzfähige Mannschaft auf den Platz zu stellen. Aber die Jungs haben das super gemacht“, bilanziert Cheftrainer Razkar Daoud. „Wir haben stets versucht, die spielbestimmende Mannschaft zu sein, auch wenn uns das leider nicht immer gelungen ist. Aber wir haben uns dem Gegner nie angepasst, sondern immer unseren Stempel aufgedrückt.“ 

Drei Spieler aus unserer U23 haben in dieser Saison einen Profivertrag erhalten. Jonas Ercan, Corvin Ayers und Nyger Hunter wurden in dieser Spielzeit in die 1. Mannschaft hochgezogen, wo sie regelmäßig trainieren und im Saarlandpokal zum Einsatz kamen. Zudem debütierten Grischa Walzer und Kaio Cesar Silva de Souza in dieser Saison im Saarlandpokal gegen die SG Bostalsee für unsere Profis. Auch U23-Kapitän Joel Ebler kam in dieser Partie zum Einsatz. „Unser Ziel ist es nach wie vor, junge Spieler an den Herrenbereich heranzuführen und für den Profibereich vorzubereiten“, so Mauro Mazzotta, sportlicher Leiter unserer U23. 28 Spieler kamen für die Homburger in dieser Spielzeit in der Schröder-Liga Saar bereits zum Einsatz. Davon gaben zehn ihr Debüt im Herrenbereich. „Die Kaderplanung der letzten 18 Monate trägt Früchte. Wir beobachten die Entwicklung jedes Spielers genau. Darauf bauen wir für die Rückrunde auf“, erläutert Mazzotta. 

„Es ist nicht selbstverständlich für die Jungs, die Trainingseinheiten unter der Woche sowie die Spiele am Wochenende mit Arbeit, Studium oder Ausbildung unter einen Hut zu bekommen. Ohne die Unterstützung unserer Betreuer, Helfer und des Vereins wäre dies nicht möglich“, betont Mazzotta. „Zudem möchten wir uns beim ganzen Verein und dem Vorstand für die Unterstützung bedanken. Unsere U23 hat viel ermöglicht bekommen und erfährt aktuell eine tolle Wertschätzung, was sich auch positiv auf die Mannschaft auswirkt.“ 

Hallenturniere in der Winterpause

An zwei Hallenturnieren nahmen beziehungsweise nehmen die Homburger in der Winterpause teil. Am vergangenen Sonntag trat man beim Volksbanken Cup 2022 des SV Reiskirchen im Erbacher Sportzentrum an. Nach Siegen gegen Reiskirchen (4:2) und Waldmohr (6:5) und einer Niederlage gegen Ballweiler (1:5) schlossen die Grün-Weißen die Vorrunde als Gruppenzweiter ab. Im Viertelfinale mussten sich die ersatzgeschwächten Homburger dem späteren Turniersieger Köllerbach letztlich im Siebenmeterschießen geschlagen geben. Am Sonntag, den 08. Januar tritt unsere U23 dann ab 12 Uhr bei den Homburger Hallen-Stadtmeisterschaften an. 

Start in die Vorbereitung 

Am Samstag, den 14. Januar startet unsere U23 um 10 Uhr mit dem Trainingsauftakt in die Wintervorbereitung 2023. Zuvor werden den Spielern bereits Laufpläne zur individuellen Vorbereitung an die Hand gegeben. In der Vorbereitung bestreiten die Homburger einige Testspiele, unter anderem gegen den FK Pirmasens II, die U23 von Waldhof Mannheim sowie den VfB Waldmohr. Der genaue Plan mit allen Terminen der Vorbereitungsspiele wird noch bekannt gegeben. 

Am Sonntag, den 26. Februar 2023 steht für unsere U23 dann das erste Pflichtspiel des neuen Jahres in der Schröder-Liga Saar an. Um 14:30 Uhr empfängt man den Tabellenführer SF Köllerbach zum Spitzenspiel auf dem Homburger Jahnplatz. 

„In der Tabelle möchten wir im neuen Jahr natürlich so weit oben, wie möglich, dabeibleiben. Aber wir haben hier keinen Druck und keinen Zwang, können befreit aufspielen und jede Partie genießen“, blickt Daoud auf die Ende Februar startende restliche Rückrunde. „Wir sind bereits auf einem guten Weg, aber sind noch lange nicht am Ende angekommen. Wir werden uns nicht ausruhen.“