2:2-Last-Minute-Remis bei der SG Barockstadt

Geschrieben am 26.08.2023
von Pauline Rodenbüsch

Am heutigen Samstagnachmittag war der FC 08 Homburg am 4. Spieltag der Regionalliga Südwest bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz zu Gast. Vor rund 1.600 Zuschauern im Stadion der Stadt Fulda retten die Homburger dank eines Last-Minute-Tors noch ein 2:2-Remis.

Im Vergleich zur 0:5-Niederlage bei Eintracht Frankfurt II unter der Woche änderte Cheftrainer Danny Schwarz die Startaufstellung auf einer Position. Für Michael Heilig rückte Ivan Knezevic in die Startformation. Zudem wurde das System auf 4-4-2 umgestellt. 

Die erste Chance des Spiels gehörte den Homburgern. Nach einer Flanke von Philipp Hoffmann ging der Kopfball von Ivan Knezevic übers Tor der Gastgeber. In der Folge bauten die Grün-Weißen weiter Zug zum Tor auf. Die Gastgeber kamen, wenn durch Eckbälle vors Homburger Tor, hier entstand jedoch keine große Gefahr. In der 22. Minute brachte Philipp Hoffmann den FCH dann in Führung. Nach Balleroberung von Fanol Perdedaj schickte dieser Hoffmann, der die Kugel zunächst am Torwart vorbei und dann zum 1:0 für die Homburger im Tor unterbrachte.

Doch diese Führung beflügelte nicht den FCH, sondern schien ihn eher zu hemmen – denn sie sollte es nicht einmal bis zur Halbzeitpause halten. Nach einem Eckball von Marius Köhl landete der Ball zum 1:1-Ausgleich für die Fuldaer im Kasten der Grün-Weißen. Es war wohl ein unglückliches Eigentor der Grün-Weißen. Die Chance zum direkten Gegenschlag blieb den Grün-Weißen verwehrt, als Hoffmann den Ball nur zwei Minuten später über den gegnerischen Kasten setzte. Die Fuldaer erhöhten den Druck nach dem Ausgleich und drückten auf den Führungstreffer. Es blieb zur Halbzeitpause dann aber bei dem Stand von 1:1. 

Die SGB erwischte den besseren Start in die 2. Halbzeit und machten weiter ordentlich Druck. Immer wieder kamen die Gastgeber in den Homburger Strafraum, ohne dabei aber erfolgreich zum Abschluss zu kommen. In der 60. Minute prüfte etwa der zuvor eingewechselte Moritz Reinhard FCH-Keeper Tom Kretzschmar aus der Distanz. Wenige Minuten später hatte erneut Reinhard die große Chance zur Führung für die SG Barockstadt. Doch sein Kopfball aus kurzer Distanz nach Flanke von Dennis Owusu traf lediglich die Latte. In der 70. Minute wurde Kretzschmar erneut gefordert, als er einen Freistoß von Marius Köhl stark parierte.

Bis auf einen Torschuss von Fanol Perdedaj in der 66. Minute war in der zweiten Hälfte zunächst offensiv nichts Nennenswertes zu sehen. In der 81. Minute gelang den Fuldaern dann schließlich nach den mehreren Anläufen zuvor der Führungstreffer. Moritz Dittmann setzte sich im Strafraum gegen die Homburger Defensive durch und traf in der 82. Minute zum 2:1. Die Grün-Weißen bewiesen aber wenigstens etwas Moral und erzielten in der 90. Minute durch den eingewechselten Angelos Stavridis den 2:2-Ausgleich. Damit rettet der FCH kurz vor Schluss noch einen Punkt gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. 

In der kommenden Woche wartet auf den FC 08 Homburg die dritte englische Woche in Folge. Zunächst empfängt man am kommenden Dienstag, den 29. August um 19 Uhr den TSV Schott Mainz im Homburger Waldstadion. Am Samstag, den 02. September sind die Grün-Weißen um 14 Uhr beim Bahlinger SC zu Gast. 


Aufstellung: Kretzschmar – Lippert, Kirchhoff, Weber, Steinmetz – Knezevic (55. Stavridis), Perdedaj, Dombrowka (89. Quirin), P. Hoffmann (72. Schmidt) – Hummel (72. Akoto), Eisele (55. Harres)

Tore: 0:1 P. Hoffmann (22.), 1:1 Perdedaj (ET, 39.), 2:1 Dittmann (82.), 2:2 Stavridis (90.)

Schiedsrichter: Nico Dönges

Zuschauer: 1.592

Gelbe Karten: Frey, Rinderknecht / Perdedaj, Weber